dividing line
Startseite / Allgemein / Fachtag „Der Raum als 3. Pädagoge“

Donnerstag, 29.08.2019, 10.00 bis 17.00 Uhr;
Europäische Kunstakademie Trier

Kinder und Jugendliche verbringen rund ein Siebtel ihre Lebenszeit in schulischen Räumen. Pädagogen und Wissenschaftler haben herausgefunden, wie stark sich die Umgebung auf das Lernen und auf das Wohlfühlen insgesamt auswirkt; deshalb spricht man auch vom Raum als 3. Pädagogen, neben den Lehrer*innen als ersten, den Schüler*innen als zweiten und der Zeit als vierten Pädagogen.

Der Fachtag „Der Raum als 3. Pädagoge“ vermittelt Formate zur partizipativen Schulraumgestaltung mit einfachen Mitteln. Gestaltet wird er von „Bauereignis“ (Katharina Sütterlin, Susanne Wagner, Andre Heukamp, Anna Mayberry) www.bauereignis.de.

Die Berliner Gestalter*innen geben einen Einblick in ihre mittlerweile über 10-jährige Erfahrung mit der Überarbeitung und Veränderung von Schulräumen. Ihr Kernformat sind Vor-Ort-Bauprojekte mit Schülerinnen und Schülern. Im Rahmen von „Bauereignissen“ mit partizipativer Zielfindungs-, Planungs- und Bauphase wurden insbesondere Klassenräume neu gestaltet, aber auch andere schulische Bereiche wie Freizeiträume, Flure, Essensbereiche, Schulhöfe, etc..

Beobachten, zulassen, reflektieren, ordnen sind Schlüsselbegriffe, die auch bei begrenzten Ressourcen helfen eigenständig tätig zu sein. Um diese Begriffe kreist der Fachtag, der mit einem Vortrag beginnt und danach mit Übungen und Planungswerkstätten an die Alltagsumgebung der Teilnehmer*innen anknüpft.

Um sich einen der begrenzten Teilnehmer*innen-Plätze zu sichern, können Sie sich hier schon mit vollständigem Namen, ggf. Schule, Adresse und Tel.-Nr. anmelden: bock@generationk.de

dividing line